Wählen Sie hier das gewünschte Jahr:

BS630111

Smart Data Qualifizierungsreihe


Zu den Terminen

Entwickelt für Sie als
  • Vorständinnen und Vorstände
  • Führungskräfte und Mitarbeitende Vertriebssteuerung / -management
  • Führungskräfte und Mitarbeitende Vertrieb / Berater
  • Führungskräfte und Mitarbeitende KSC / KDC
  • Führungskräfte und Mitarbeitende Marketing
  • Führungskräfte und Mitarbeitende Organisation
  • Führungskräfte und Mitarbeitende IT
  • Datenschutzverantwortliche
Das ist Ihr Nutzen

Die digitale Qualifizierungsreihe unterstützt Sie bedarfsgerecht und Schritt für Schritt bei der Einführung. Sie erhalten das notwendige Knowhow und Handwerkszeug, um gemeinsam mit Ihrem Umsetzungsteams - unter Einbindung beispielsweise von Vertriebssteuerung, Beratung, Organisation / IT, Datenschutz, Marketing und KDC - Smart Data und ergänzend NBA in der Gesamtbank erfolgreich zur Wirkung zu bringen.

Diese Inhalte erwarten Sie
Modul 1: Start Smart & Going Live (BS630111.00124.1/ BS630111.00224.1/ BS630111.00324.1)

Start Smart - Teil 1:
  • Zielsetzung Überblick SD /OKS/ Relevanz für die GFG
  • Mehrwerte / Nutzen für die Bank / den Kunden
  • Was kann ich von Smart Data erwarten? Prognose und Potenziale erläutern und aufzeigen
  • Worauf wirkt Smart Data und welche Veränderungen sind in der Bank erforderlich im Sinne von Change? Veränderung - Denken als Gesamtbank
  • Sensibilisierung zu den Themen: Datensicherheit, Datenqualität, Vertriebskanäle, Segmentierung, Technik
  • Vorstellung des Pakets „Smart Data kompakt“
Going Live - Teil 2:
  • Zusammenspiel der Anwendungen im Prozess SD
  • Sammeln von Daten, Datenpflege (Art und Felder)
  • Darstellung in agree21Analysen
  • Omnikanalplattform
  • Contentmanagement und Impulsmanager
  • Einbindung von Smart Data oder NBA
  • Dokumentation und Pflege
  • Verwendung in Folgekampagnen
  • Überblick Auswertungstools

Modul 2.1: Datenschutzrechtliche Aspekte zur werblichen Nutzung von Kundendaten (BS630111.00124.2/ BS630111.00224.2/ BS630111.00324.2)

Anforderungen DSGVO
  • Hinweislösung versus Einwilligungslösung
  • Interessensabwägung, Recht der Bank auf Direktwerbung
  • Passende Werbung
  • Juristische Würdigung der Use Cases (Memorandum)
  • Art. 9 DSGVO-Daten
  • Auftragsdatenverarbeitung
  • Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Einbindung des Datenschutzbeauftragten
  • Datenschutzaufsicht (Auffassungen, DSK, etc.)

Modul 2.2: Datenzugang und DQ-Bericht (BS630111.00124.3/ BS630111.00224.3/ BS630111.00324.3)
  • Datenqualität (Fokus auf Datenzugang und -qualität in der Bank)
  • Datenqualitätsbericht: Datenqualitätsscore und Interpretation Kennzahlen
  • Datenfelder: Datenqualität und fachliche, vertriebliche Relevanz bezügl. Use Cases
  • Auswirkung, schlechterer DQ-Score auf Nutzung, Datenausleitung und Kanalansprache
  • Exkurs: DSGVO, Werbliche Nutzung von Kundendaten und Hinweis-/Einwilligungslösung (siehe Modul 2.1)
  • Datenqualität: Möglichkeiten und Maßnahmen zur Verbesserung der Datenqualität◦Assistenten, Vorgänge, Pop Up's
    • Kundenberichte
    • agree21CI-Batch

Modul 2.3: Prognosemodelle und Anwendungsfälle (BS630111.00124.4/ BS630111.00224.4/ BS630111.00324.4)

  • Machine Learning vs. traditionelles Programmieren
  • Smart Data - What is our Challenge?
  • Prognosemodelle - Theorie und Einsatz
  • Typischer Ablauf eines Data Science Projektes
  • Exemplarische Betrachtung anhand eines Smart Data Modells - Beispiel Mitgliedschaft oder Immobilie
    • Schritt 1 – Business Understanding
    • Schritt 2 – Data Understanding
    • Schritt 3 – Data Preparation
    • Schritt 4 – Modelling (Feature Selection, Training, Supervised Learning, Over/Underfitting, Cross Validation)
    • Schritt 5 – Evaluation und Deployment
  • Daten und Ableitungen - Bewertung
  • Mehrwerte der Smart Data Prognosemodelle
  • IDA-Standardberichte Prognose
    • agree21IDA-Affinitäten vs Standardbericht IDA-Prognosen

Modul 2.4: Retrospektive I „Datenzugang und Datenqualität“ (BS630111.00124.5/ BS630111.00224.5/ BS630111.00324.5)
  • Erfahrungsbericht Partnerbank/en
  • Relevanz und Status der Datenqualität für SD vs. Nutzen und Mehrwerte
  • Möglichkeiten der Verbesserung der DQ - Was konnte/kann umgesetzt werden?
  • Welche Probleme in der Umsetzung gab es?
  • Sammlung bestehender Erfahrungen zur Anwendung von Datenqualitätsbericht und Prognoseberichten der Smart Data Prognosemodelle (Use Cases)

Modul 3.1: Datenausleitung (BS630111.00124.6/ BS630111.00224.6/ BS630111.00324.6)
  • Smart Data, aus Daten werden Vertriebsimpulse
  • Daten einfach nutzbar machen: Von den Rohdaten über den IDA-Bericht zur Nutzung im Impulsmanager.
  • Unterscheidung der Prognosen vs. IDA-Standards und Nutzung von NBA
  • Datenausleitung und manueller Import von Daten
  • Möglichkeiten im Impulsmanager und Abgrenzung und Ergänzung zu agree21IDA
  • Aufbau der Datei sowie Export der Daten

Modul 4.1: Gestalten im Impulsmanager (BS630111.00124.7/ BS630111.00224.7/ BS630111.00324.7)

  • Vermittlung von Wissen zur Arbeit des Vertriebssteuerers im Impulsmanager
  • Integration der Anwendungsfälle in die Vertriebsplanung /-steuerung und Vertriebsprozesse
    • Einstellungen
    • Zielgruppen
    • Anlässe
    • Impulse abfragen
  • Veränderung vom agree21Vertriebsmanagement zum Impulsmanager anhand Smart Data UseCases

Modul 4.2: Kampagnen erstellen und durchführen (BS630111.00124.8/ BS630111.00224.8/ BS630111.00324.8)
Der Smart Data Kampagnen-Prozess: 
  • Kampagnen-Idee gestalten
  • Use Case(s) in IDA nutzen, ausführen und ausleiten
  • Anlage im Impulsmanager mit dem Aktionsplan 2.0
  • Nutzung verschiedener Vertriebswege
  • Darstellung in Aufgabenliste OKP

Modul 5.1: Der Vertriebsprozess für den Vertriebssteuerer (BS630111.00124.9/ BS630111.00224.9/ BS630111.00324.9)

Smart Data - Neues Verständnis des Vertriebsprozesses
  • Sammeln von Daten und Datenpflege (Art und Felder)
  • Darstellung in agree21Analysen
  • Einbindung von Smart Data oder NBA in den Vertriebsprozess
  • Dokumentation und Pflege
  • Verwendung in Folgekampagnen
  • Überblick Auswertungen und Tools

Modul 5.2:  Retrospektive II „Neuer Vertriebsprozess" (BS630111.00124.10/ BS630111.00224.10/ BS630111.00324.10)
  • Erfahrungsbericht Partnerbank/en
  • Austausch Erfahrungen im neuen Vertriebsprozess
  • Welche Probleme in der Umsetzung gab es?
  • Was konnte/kann umgesetzt werden?
  • Welche positiven Erfahrungen gab es? Was waren die Erfolgsfaktoren?

Modul 6.1: Erfolgsmessung (BS630111.00124.11/ BS630111.00224.11/ BS630111.00324.11)

  • Erfolgscontrolling - Was wird gemessen? Voraussetzungen.
  • Standardbericht Atruvia
  • Praxisbeispiele - Einordnung der Ergebnisse
  • Bewertung und Ableitung von Maßnahmen
    • Gesamtprojekt, Strategie
    • Vertriebsprozess
    • Datenbezogen
    • Kanalbezogen
  • Kriterien: Veränderung der Erfolgsmessung, bankindividuelle Anpassung des Erfolgsberichts
  • Info Standardbericht: Weiterentwicklung, Planung Atruvia

Modul 6.2: Retrospektive III - Zielsetzung, Erfahrungen, Erfolgsmessung und „best practice" (BS630111.00124.12/ BS630111.00224.12/ BS630111.00324.12)
  • Erfahrungsbericht Partnerbank/en
  • Nutzen und Mehrwerte
  • Was konnte umgesetzt werden?
  • Welche Probleme in der Umsetzung gab es?
  • Was gelang gut? Was waren die Erfolgsfaktoren?
  • Was hat sich geändert? Change: Smart Data für Bank, Kunde und Berater?
Das sollten Sie noch wissen

Sämtliche Module mit Ausnahme der Retrospektiven können einzeln gebucht werden. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit alexandra.busching@genoakademie auf.

Diese Qualifizierungsreihe ist ein gemeinsames Angebot der Atruvia AG und der Regionalverbände / -akademien.
Damit in dieser Qualifizierungsreihe mit den Daten und Ergebnissen gearbeitet werden kann, sollten Sie die agree21SmartData-Affinitäten im Einsatz haben. Der für Ihre Bank sinnvolle Zeitpunkt der Bestellung der light- bwz. full-Version wird in den Modulen besprochen.

Zurück zur Themenübersicht

Die nächsten Termine für 2024
VeranstaltungsnummerBS630111.00324.1
Ort Meetings mit Kick
Termin 22.04.24  
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 12:30 Uhr
Preis 445,00 €  
BS630111.00324.2
Meetings mit Kick
25.04.24  
Beginn: 10:30 Uhr
Ende: 12:00 Uhr
285,00 €  
BS630111.00324.3
Meetings mit Kick
15.05.24  
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 12:00 Uhr
345,00 €  
BS630111.00324.4
Meetings mit Kick
05.06.24  
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 12:00 Uhr
345,00 €  
BS630111.00324.5
Meetings mit Kick
06.06.24  
Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 16:00 Uhr
keine Angabe  
BS630111.00324.6
Meetings mit Kick
10.06.24  
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 10:30 Uhr
285,00 €  
BS630111.00324.7
Meetings mit Kick
17.06.24  
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 10:30 Uhr
285,00 €  
BS630111.00324.8
Meetings mit Kick
01.07.24  
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 10:30 Uhr
285,00 €  
BS630111.00324.9
Meetings mit Kick
08.07.24  
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 11:00 Uhr
445,00 €  
BS630111.00324.10
Meetings mit Kick
28.08.24  
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 11:00 Uhr
keine Angabe  
BS630111.00324.11
Meetings mit Kick
29.08.24  
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 12:00 Uhr
345,00 €  
BS630111.00324.12
Meetings mit Kick
10.10.24  
Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 16:30 Uhr
keine Angabe  
Sie haben Fragen?

Rufen Sie unser Kunden-Service-Center an:

02205 803 9500Email schreiben

Unsere Servicezeiten:
Mo. – Do. 08:00 – 17:00 Uhr
Fr. 08:00 – 15:00 Uhr